LCTO  »  Events Calendar of Luxembourg City  »  CODENAME ASHCAN

The content of the cultural agenda "What's On" is generated by Plurio.net. The Luxembourg City Tourist Office declines all responsibilities for the content of this column.
 

Arts de la scène

CODENAME ASHCAN

18.05.2017 - 31.05.2017

von Ouri Wesloy/Willy Perelsztejn
Bad Mondorf, Mai 1945. Die US Armee hat die überlebenden Nazigrößen - an ihrer Spitze Hermann Goering - ins kleine Luxemburg gebracht.
 
Die jungen Offiziere, die die Verhöre durchführen - unter ihnen der spätere amerikanische Botschafter in Luxemburg John Dolibois - sind noch recht unerfahren. Die Naziprominenz geht anfänglich teils amüsiert auf die Befragungen ein. Doch dann verschärft sich der Ton und vor allem das Ziel der Verhöre schlagartig.
 
Auf Basis der Originaldokumente der in Mondorf durchgeführten Verhöre, welche später zur Anklage in Nürnberg dienten, zeichnet Codename Ashcan einerseits die Ängste, Uneinsichtigkeit oder das Bereuen der Nazis, andererseits das Erstaunen über die Aufdeckungen und das permanente Oszillieren zwischen Faszination und Ekel der amerikanischen Offiziere nach. 
 
Parallel zur Inszenierung von Anne Simon entsteht zum Thema ein Dokumentarfilm von Willy Perelsztejn, der zum Teil auf die Probenarbeiten zurückgreift. Ein völlig neuartiges Experiment!
 
Text: Ouri Wesloy, adapted by Anne Simon
Based on an original idea and research by: Willy Perelsztejn
Director: Anne Simon
Stage Design: Anouk Schiltz
Dramaturgy: Andreas Wagner
Make-up: Joel Seiller
Director's Assistant: Daliah Kentges
 
With: Fred Frenay, Maximillien Jadin, Steve Karier, Ulrich Kuhlmann, Marco Lorenzini, Georg Luibl, Georg Marin, Gintare Parulyte, Daron Yates (u.a)
 

Where?

Théâtre National du Luxembourg (TNL)

We use cookies to ensure the best experience on our website. By accepting you agree the use of cookies. OK Learn more