monuments-square-highlight

Denkmäler:
ein eindrucksvolles Kulturerbe

Netz von in die Felsen gehauenen unterirdischen Gänge, das Mahnmal „Gëlle Fra“ zum Gendenken an die im Ersten Weltkrieg gefallenen Luxemburger Soldaten, und das Reiterdenkmal des Königs der Niederlande und Großherzogs von Luxemburg, Wilhelm II., sind nur einige Beispiele, die von der faszinierenden Geschichte der Stadt zeugen.

Alle Monumente und Plätze auf der Karte

Zurück zu den Sehenswürdigkeiten

Historische Monumente & Plätze in Luxemburg-Stadt

Luxemburg-Stadt – ein prächtiges und facettenreiches Kulturerbe

Luxemburg-Stadt entführt Sie auf eine aufregende Reise in die Vergangenheit. Die Monumente und die Sehenswürdigkeiten – darunter die Festungsmauern und Schutzgräben, die das kulturelle Erbe der luxemburgischen Hauptstadt widerspiegeln –, sowie die zahlreichen Statuen zeugen von der historischen Einzigartigkeit der Stadt. Tauchen Sie ein in die Geschichte der mehr als tausend Jahre alten und früher als „Gibraltar des Nordens“ bekannten Festung!

Die großen Meister der burgundischen, spanischen, französischen, österreichischen und preußischen Festungen haben die Stadt Luxemburg zu einer europäischen Hochburg gemacht

Die UNESCO erklärte die imposanten Bastionen und die nicht minder geschichtsträchtige Altstadt 1994 zum Weltkulturerbe. Der Spaziergang in den unterirdischen Kasematten wird Ihre Phantasie beflügeln, während die Aussicht vom „schönsten Balkon Europas“ Sie genauso faszinieren wird wie einst Ihre Vorfahren. Der großherzogliche Palast, die Residenz des Großherzogs, verfügt über eine der schönsten, im Stil der flämischen Renaissance (XVI Jahrhundert) gehaltenen Fassaden der Stadt. Die wunderschönen Innenräume und Säle können im Sommer besichtigt werden und bieten den Besuchern einen Einblick in das Wesen der luxemburgischen Monarchie. Luxemburg-Stadt, eine Begegnung mit einer fesselnden Vergangenheit!